Herzlich Willkommen an der SBBS WISO

Es war wieder richtig viel los beim diesjährigen Tag der Bewegung und des jungen Fahrers:
 

In der Sporthalle stellten die Klassen im Korblegertest, Volleyball, Seilspringen und beim Druckpasstest ihre Kondition und Leistungsfähigkeit unter Beweis. Gespannt warten nun alle auf den Donnerstag, an dem bei der Siegerehrung die beste Klasse 2018 gekürt wird.

 

Weiter ging es mit der Verkehrswacht Altenburg e.V., die wieder mit aufwändiger Technik auf unserem Schulhof anrückte. Spektakuläres Highlight war der Überschlagssimulator, durch den man erlebt, was es heißt, kopfüber in einem um 180 Grad gedrehten Auto zu hängen und dieses in einer Unfallsituation ohne Blessuren zu verlassen.

 

„Wie erkenne ich Online-Sucht und was kann ich dagegen tun?“ Das war eines der wichtigen Themen im Rahmen der Workshops, die unsere Schulsozialarbeiterin Frau Noll zusammen mit der Suchtberatungsstelle der Stadt Altenburg als Beitrag zur Suchtprävention anboten.  Wer es schweißtreibend mochte, der kam bei den Workouts im Fitnessstudio „Alte Ziegelei“ voll auf seine Kosten.
 

Hier geht es zu den Impressionen vom Tag: <Bildergalerie>

 

 

 

 

Wir bieten ein breites Angebot an allgemeinen und berufsbezogenen Schulabschlüssen und Bildungsgängen an:

 

Schulische Abschlüsse
Berufsfachschule Wirtschaft/Verwaltung mit Realschulabschluss
Fachoberschule Wirtschaft/Verwaltung mit allg. Fachhochschulreife (einjährig, zweijährig)

 

Berufliche Ausbildungen
Berufsfachschule: Kinderpfleger/-in mit Realschulabschluss
Höhere Berufsfachschule: Sozialassistent/in mit Möglichkeit zur Fachhochschulreife

 

Fachschulausbildung mit DQR-EQR Niveau 6
als Aufstiegsfortbildung und mit allg.Hochschulzugang bzw. allg. Fachhochschulreife
Betriebswirtschaft: Schwerpunkt Rechnungswesen/Controlling
Sozialpädagogik: Erzieher/-in, Heilerziehungspfleger/-in

 

Duale Berufsausbildung mit 11 kaufmännischen Berufsausbildungsrichtungen
 

 

 

 

Wozu qualifizieren diese Abschlüsse?

 

Hauptschulabschluss
Mit dem Hauptschulabschluss kannst du dich für eine Berufsausbildung bewerben oder weiter die Berufsfachschule zum Erwerb des Realschulabschlusses besuchen.

 

Realabschulabschluss
Der Realschulabschluss erhöht wiederum die Chancen einen attraktiven Berufsausbildungsplatz zu finden.

 

Du interessierst dich für ein Studium?
Mit dem Realschlussabschluss hast du die Möglichkeit, dich für die Fachoberschule Wirtschaft/Verwaltung oder den staatlich geprüften Sozialassistenten (mit Zusatzunterricht) zu bewerben. Der Abschluss der allgemeinen Fachhochschulreife berechtigt für ein Studium an einer Fachhochschule (FH), die auch University of Applied Siences genannt wird.

 

Da es sich um einen allgemeinen Abschluss handelt, können auch andere Fachrichtungen als die Richtung des Fachhochschulreife-Abschlusses gewählt werden. Fachhochschulen bieten zum Beispiel folgende Studien an: Soziale Arbeit, Informatik, Betriebswirtschaft, Verlagswesen, Architektur, Internationales Management, Forstwirtschaft usw. Mit einem Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule besteht die Möglichkeit, sich für ein Studium an einer Universität zu bewerben.

 

Fachschulabschluss
Der Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Betriebswirt berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule oder Universität.
Je nach gewähltem Studiengang und persönlichen Voraussetzungen verlangen einzelne Hochschulen Aufnahmeprüfungen.

 

Lass Dich von uns beraten! Unsere Beratungslehrer und Schulleiter unterstützen DICH gerne, damit DU den für DICH richtigen Weg zu DEINEM Traumberuf findest!


<Beratung>

<Anmeldung>

 

 

 

 

 

Dringend gesucht: Heilerziehungspfleger / innen! - Jetzt bewerben!

 

…. so und ähnlich lauten die zahlreichen Stellenangebote in den Zeitungen und Stellenportalen im Internet. Wer einen Abschluss in diesem Zukunftsberuf mitbringt, findet äußerst attraktive Arbeitsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt.

 

Die Einsatzgebiete sind zahlreich:

Integrative Kindergärten, Wohnheime/Wohnstätten für Menschen mit Behinderung, Einrichtungen der Jugendhilfe, Gefängnisse, heilpädagogische Werkstätten, Reha-Einrichtungen, Krankenhäuser, familienentlastende Dienste, Berufsbildungswerke, usw..

 

 

Aber wie gelangt man zu einem derartigen Fachschulabschluss? An unserer Schule erfolgt die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in innerhalb von 3 Jahren. Es wechseln sich längere Phasen der theoretischen und fachpraktischen Ausbildung in der Schule und in der Praxis ab.


Lassen Sie sich von uns beraten! Unsere Beratungslehrer und Schulleiter unterstützen Sie gerne, damit Sie den für Sie richtigen Weg zu Ihrem Traumberuf finden.

 

<Beratung>

 

Informationen zur Anmeldung Schuljahr 2017/18: <Anmeldung>

 

Informationen zum Beruf Heilerziehungspfleger/in: <Informationen>

 


 

Workshops für Regelschüler

 

Den passenden Beruf und die richtige Ausbildung zu finden, ist gar nicht so einfach. Deswegen nutzten zahlreiche Regelschüler aus den Schulen der Umgebung die Gelegenheit sich über die verschiedenen Bildungsgänge an unserer Schule zu informieren. In Workshops konnten sie sich in den sozialen und kaufmännischen Berufsfeldern ausprobieren und Informationen über Voraussetzungen und Ablauf der Ausbildungen erhalten.

 

HepÜbungsfirmaErzieher

 

Schüler aus der Fachschulausbildung „Heilerziehungspfleger/in“ leiteten Tätigkeiten aus der Pflege und der Alltagsbegleitung von behinderten Menschen an. Eine besondere Erfahrung war für die Teilnehmer in die Situation eines Rollstuhlfahrers zu schlüpfen und mit dem Rollstuhl im Schulhaus aufgebaute Hindernisse geschickt zu umfahren. Es wurde auch kräftig gesungen und mit der Gitarre musiziert, denn „Musik“ und „Spiel“ sind neben Fachgebieten wie Psychologie, Biologie, Deutsch und Mathematik wichtige Bestandteile der Fachschulausbildung zum „Erzieher/in“.

 

Aber auch die Computerfans kamen auf ihre Kosten. Allerdings wurde nicht gespielt, sondern in den Übungsfirmen „Altenburger Trümpfe GmbH“ und „Klick-Fix-Automaten GmbH Altenburg“ gerechnet, gehandelt und gebucht. Einkauf und Verkauf, die Kundenbetreuung, die Organisation des Transportes und die Bewirtschaftung der Lager sind wichtige Aufgaben in kaufmännischen Berufen.

 

Die Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Großhandel oder Büromanagement oder Einzelhandel oder für Logistik u. Speditionsdienstleistungen oder zum/r Fachlagerist/in erfolgt im sogenannten „Dualen System“. Das bedeutet, dass die praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und die theoretische Ausbildung in unserer Schule erfolgt. Voraussetzung ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb.

 

 

Schule - bald – vorbei? Wie geht es 2018 weiter??


….. dann besuche Bildungsmessen: Sie informieren über Ausbildung, Studium und das Duale Studium. Du kannst Kontakte mit regionalen und auch internationalen Unternehmen und Hochschulen knüpfen. Es bieten sich eine Vielzahl von Gelegenheiten zu Gesprächen mit Fachleuten, Azubis und Studenten in deinem Wunschberuf oder Wunschstudium.


Die nächsten Messetermine in deiner Region findest du hier:
 

28.-29.08.2018 vocatium, Jena

Änderungen vorbehalten