Herzlich Willkommen an der SBBS WISO

Schnell bewerben, es gibt nur noch wenige Plätze:

 

 

Berufsfachschule Wirtschaft (BFS) mit gleichwertigem Realschulabschluss (zweijährig)

 

Berufsfachschule zum/r staatl. geprüften KinderpflegerIn mit gleichwertigem Realschulabschluss (zweijährig)

 

Fachoberschule Wirtschaft zur allgemeinen Fachhochschulreife (zweijährig oder einjährig mit Beruf)

 

Fachschulausbildung zum/r staatl.anerkannten HeilerziehungspflegerIn mit allgemeiner Fachhochschulreife (dreijährig)

 

Nimm Kontakt mit uns auf! Unsere BeratungslehrerInnen und Schulleitung beraten Dich gern:

 

 

 

 

 

Fachexkursion zum Arbeitsgericht Leipzig

 

Raus aus dem tristen Schulalltag und rein ins reale Leben: So hieß es kürzlich für uns, SchülerInnen der GA 17 und angehende Kaufleute im Groß- und Außenhandel. Es ging in Begleitung von unseren Fachlehrerinnen Frau Kremser und Frau Knorr nach Leipzig, um das Arbeitsgericht zu besichtigen. Aber nicht nur besuchen, sondern wir saßen auch verschiedenen Terminen bei.

Im Vorhinein hatten wir uns im Unterricht mit dem Gerichtsaufbau in der Bundesrepublik Deutschland und der Arbeitsgerichtsbarkeit beschäftigt, um schon einmal groben Überblick zu bekommen und somit Zusammenhänge vor Ort besser zu verstehen.

 

Hier geht es zum vollständigen Bericht der Klasse: <Bericht>

 

 

Ausbildungen vorgestellt:
HeilerziehungspflegerInnen– immer nah am Menschen!

 

Du suchst einen zukunftsträchtigen Beruf, der dir zahlreiche Tätigkeitsfelder bietet? Du kannst dir nicht vorstellen den ganzen Tag vor dem Computer in einem Büro zu verbringen? Du liebst den Umgang mit Menschen? Du interessierst dich für medizinische, psychologische und pädagogische Zusammenhänge? Dann bist du bei dieser Berufsausbildung genau richtig!


Heilerziehungspfleger kümmern sich um Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Einschränkungen. Sie begleiten diese u.a. bei der Bewältigung des Alltags, fördern sie in ihren Fähigkeiten, organisieren sinnvolle Freizeitbeschäftigung  und unterstützen bei der beruflichen Wiedereingliederung.
Es gibt viele Einsatzorte für diese Fachkräfte: Wohngruppen, Pflegeeinrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, Gefängnisse, Kitas und Schulen, usw..

 

Wie wird man staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger*in?
 

Du durchläufst an unserer Schule eine 3- jährige Ausbildung. Es fällt kein Schulgeld an, der Bezug von Bafög (ohne Rückzahlungspflicht) ist in der Regel möglich.


Die Unterrichtsinhalte werden anhand von praxisnahen Lernsituationen vermittelt. Diese reichen von Werken, Hauswirtschaft, Musizieren und Bewegungslehre bis zu Psychologie, Medikamentenkunde und 1. Hilfe. In jedem Schuljahr verbringst du mehrere Wochen im Praktikum in einer Einrichtung deiner Wahl.

 

Neugierig geworden? Dann nimm Kontakt mit uns auf!


<Beratung>
<Anmeldung>

 
 
 

Unser Bildungsangebot:

Wir bieten ein breites Angebot an allgemeinen und berufsbezogenen Schulabschlüssen und Bildungsgängen an:

 

Schulische Abschlüsse
Berufsfachschule Wirtschaft/Verwaltung mit Realschulabschluss
Fachoberschule Wirtschaft/Verwaltung mit allg. Fachhochschulreife (einjährig, zweijährig)

 

Berufliche Ausbildungen
Berufsfachschule: Kinderpfleger/-in mit Realschulabschluss
Höhere Berufsfachschule: Sozialassistent/in mit Möglichkeit zur Fachhochschulreife

 

Fachschulausbildung mit DQR-EQR Niveau 6
als Aufstiegsfortbildung und mit allg.Hochschulzugang bzw. allg. Fachhochschulreife
Betriebswirtschaft: Schwerpunkt Rechnungswesen/Controlling
Sozialpädagogik: Erzieher/-in, Heilerziehungspfleger/-in

 

Duale Berufsausbildung mit 11 kaufmännischen Berufsausbildungsrichtungen
 

 

Quelle: Schülerfoto, entstanden im Rahmen des Schulfotowettbewerbs 2017 an der SBBS WISO Altenburg

 

 

Wozu qualifizieren diese Abschlüsse?

 

Hauptschulabschluss
Mit dem Hauptschulabschluss kannst du dich für eine Berufsausbildung bewerben oder weiter die Berufsfachschule zum Erwerb des Realschulabschlusses besuchen.

 

Realabschulabschluss
Der Realschulabschluss erhöht wiederum die Chancen einen attraktiven Berufsausbildungsplatz zu finden.

 

Du interessierst dich für ein Studium?
Mit dem Realschlussabschluss hast du die Möglichkeit, dich für die Fachoberschule Wirtschaft/Verwaltung oder den staatlich geprüften Sozialassistenten (mit Zusatzunterricht) zu bewerben. Der Abschluss der allgemeinen Fachhochschulreife berechtigt für ein Studium an einer Fachhochschule (FH), die auch University of Applied Siences genannt wird.

 

Da es sich um einen allgemeinen Abschluss handelt, können auch andere Fachrichtungen als die Richtung des Fachhochschulreife-Abschlusses gewählt werden. Fachhochschulen bieten zum Beispiel folgende Studien an: Soziale Arbeit, Informatik, Betriebswirtschaft, Verlagswesen, Architektur, Internationales Management, Forstwirtschaft usw. Mit einem Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule besteht die Möglichkeit, sich für ein Studium an einer Universität zu bewerben.

 

Fachschulabschluss
Der Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher, Heilerziehungspfleger berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule. Der Abschluss als staatlich anerkannter Betriebswirt berechtigt zum Studium an einer Universität.
Je nach gewähltem Studiengang und persönlichen Voraussetzungen verlangen einzelne Hochschulen Aufnahmeprüfungen.

 

Lass Dich von uns beraten! Unsere Beratungslehrer und Schulleiter unterstützen DICH gerne, damit DU den für DICH richtigen Weg zu DEINEM Traumberuf findest!


<Beratung>

<Anmeldung>