Herzlich Willkommen

Dringend gesucht:

Erzieher/innen und Heilerziehungspfleger/innen! -

. so und ähnlich lauten die zahlreichen Stellenangebote in den Zeitungen und Stellenportalen im Internet. Wer Abschlüsse in diesen Zukunftsberufen mitbringt, findet attraktive Arbeitsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt.

 

Aber wie gelangt man zu einer derartigen Ausbildung? An unserer Schule erfolgt die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in und zum/r staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in innerhalb von 3 Jahren. Es wechseln sich längere Phasen der Ausbildung in der Schule und in der Praxis ab.

Zudem besteht die Möglichkeit die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben, die zum Studium an einer Fachhochschule befähigt.

 

Lassen Sie sich von uns beraten! Unsere Beratungslehrer und Schulleiter unterstützen Sie gerne, damit Sie den für Sie richtigen Weg zu Ihrem Traumberuf finden. Beratung

 

Informationen zur Anmeldung Schuljahr 2016/17: Anmeldung

 

Informationen Erzieher/in: Informationen

 

Informationen Heilerziehungspfleger/in: Informationen

 


 

 

SPORT FREI mit Handicap: HEPpyDAY 2016

 

 

Am Donnerstag war es wieder soweit: Olympioniken aller Wohn- und Werkstätten für behinderte Menschen tummelten sich auf der Sportfläche im Goldenen Pflug und traten zum Wettkampf um die heiß begehrten Medaillen an. Wie jedes Jahr organisierten die angehenden Heilerziehungspfleger des 2. Ausbildungsjahres dieses besondere sportliche Event, das heuer zum 9. Mal statt fand.

 

 

Hier der vollständige Bericht der Klasse: >HEPpyDAY2016<

 

 

 

Jetzt bewerben für den „Staatlich geprüften Betriebswirt/in“ - berufsbegleitend oder Vollzeit ab 2016/17!

 

 

 

Ab sofort können sich Interessierte für einen neuen Lehrgang zum Staatlich


geprüften Betriebswirt ab dem kommenden Schuljahr an unserer Schule bewerben.

Es handelt sich dabei um eine beliebte Aufstiegsqualifizierung, die berufstätigen


Fachleuten aus der Wirtschaft ermöglicht, sich berufsbegleitend oder in Vollzeit


fortzubilden.

 

Aber auch Auszubildende nach bestandener Abschlussprüfung nutzen diese


Möglichkeit um in ihre berufliche Karriere zu investieren.


Die angehenden Betriebswirte erwerben u.a. vertiefte betriebswirtschaftliche, 


rechtliche und volkswirtschaftliche Kenntnisse. Es werden Spezialkenntnisse in


einem Schwerpunktfach vermittelt. Zudem besteht die Möglichkeit einen Kurs zur


Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) der IHK zu belegen.

 

 

Der Abschluss berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule bzw. Universität (EQR6).

 

Die Weiterbildung dauert 2 Jahre in Vollzeit und 3 ½ - 4 Jahre berufsbegleitend.

 

Es fällt kein Schulgeld an Thüringer Fachschulen an!

 

Lassen Sie sich von uns beraten!

 

Weitere Informationen finden Sie hier: >Informationen<

 

Zum Pressebericht "Sprungbrett für berufliche Karriere durch Fachschulabschluss"

>Bericht<

 

 

 

Tag der offenen Tür 2016

 

Wie in den vergangenen Jahren öffnete auch dieses Jahr unsere Schule ihre Türen
für Interessierte, zukünftige und ehemalige Schüler. Viele nahmen die Gelegenheit

war, sich zu informieren und beraten zu lassen oder gleich die Bewerbung für einen

der Bildungsgänge abzugeben.

 

 

Groß war wieder das Interesse an Ausbildungen zum Sozialassistent/en, Erzieher/in
oder Heilerziehungspfleger/in. Wobei diese Richtungen auch zusätzlich den Erwerb
der fachgebundenen Hochschulreife erlauben.

 

 

Wer sich eher für kaufmännische Richtungen interessierte, der konnte sich bei den
Schülern und Lehrern der Fachoberschule für Wirtschaft (allgemeine Fach-
hochschulreife) und Fachschule für Wirtschaft (Betriebswirt/in) informieren.

 

 

Wie erreicht man die „mittlere Reife“? Auch hier konnten die Besucher Informationen
über die Möglichkeit zum Besuch der Berufsfachschule in kaufmännischer oder in
sozialer Richtung (Kinderpfleger/in) erhalten.

 

 

Hier weitere Impressionen: >TOT 2016<

 

 

 

 

Feierliche Zeugnisübergabe an Absolventen

 

 

In einer Feierstunde nahmen die Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik
und der Fachschule für Wirtschaft ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Von den
(zukünftigen) staatlich anerkannten Erziehern und Erzieherinnen haben Patrizia
Irmscher, Christina Staake sowie Lisa Feiner mit einer Abschlussnote von 1,0
besonders erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen.

 



Auch die Schüler und Schülerinnen zum staatlich geprüften Betriebswirt absolvierten
erfolgreich neben ihrer Berufstätigkeit diese Aus- und Fortbildung. Romy Hupfer,
kaufmännische Angestellte bei dem Traditionsunternehmen Spielkartenfabrik
Altenburg GmbH, erreichte einen überragenden Notendurchschnitt von 1,3.

 


Die besonders ausgezeichneten Absolventinnen wurden mit großem Applaus und je
einem Büchergutschein, den der Förderverein der Schule zur Verfügung stellte,
gewürdigt.

 

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen recht herzlich!

 

Hier geht es zu weiteren Berichten: >Zeugnisübergabe<

 

 

 

 

 

 

Regionale Ausbildungsmesse „Berufe aktuell“

 

 

Großer Andrang herrschte wieder auf der alljährlichen Ausbildungsmesse „Berufe

aktuell“ in Schmölln. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Möglichkeit sich bei

den regionalen Ausbildungsbetrieben und Bildungseinrichtungen zu informieren und

erste Kontakte zu knüpfen.

 

Auch unsere Schule war wieder dabei! Die Besucher des Standes konnten sich

einen Überblick über unsere Ausbildungsangebot, das von der klassischen, dualen

kaufmännischen Berufsausbildung bis zur Vollzeitschulausbildung oder der

Fortbildung in einem Beruf reicht, verschaffen.

 



Sehr beliebt sind zur Zeit die schulischen Ausbildungen in den sozialen Berufen, wie

zum Beispiel zum Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in, Erzieher/in und

Heilerziehungspfleger/in.

 


Aber der Trend zum „Abitur“ ist auch bei uns spürbar: Die Klassen zur allgemeinen

Fachhochschulreife an der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung haben

sich wahrlich zu einem „Renner“ entwickelt.

 


Wer noch keinen Ausbildungsplatz ergattern konnte und seine Chancen verbessern

möchte, hat bei uns auch die Möglichkeit die mittlere Reife zu erwerben.

 


Für weitere Information und Unterstützung stehen unserer Beratungslehrer und die

Schulleitung gerne zur Verfügung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Herzlich Willkommen